korrigan

 

kennst du die korrigane?

nachts kann man sie manchmal sehen. sie leben im gleichklang mit der natur.
alte geschichten erzählen von druidenpristerinnen und von deren verbundenheit zu mutter erde.
als versteck bevorzugen sie bemooste quellen, damit sie ihr wasserbild sehen können.
nachts sind sie wunderschön!

mit ihrem gesang und dem klang der tanbura verführen sie unvorsichtige mannsbilder, die in droschken durch den wald streifen.
sie wollen ihnen trugbilder vorgaukeln und damit deren herzschlag erhöhen.
in einem kleinen lederbembel tragen sie ein elexier gebraut aus haselnüssen, wacholderbeeren, whisky, safran, lavendel, zedernholz, moschus und vetiver bei sich.  nach dem genuss dieses trunks betört ein rausch alle sinne und weckt die lust auf magische momente.

sobald aber der tag anbricht, verflüchtigen sich die trugbilder und werden zu hellen karamellbaumfeen. bei sonnenlicht erkennt man ihr wahres alter. sie sind hunderte von jahre alt.
man kann sie in irland, wales, schottland, oder in der bretagne beobachten.
in indien wurden sie allerdings noch nie gesehen.

ein paar tropfen von ihrem zauberelexier sind in einen wunderschönen flakon abgefüllt worden.
dieser flakon durfte nun bei mir einziehen.         

und jetzt bin ich im duftrausch.
wie von feenhand hab ich gleich noch die 10 worte von westendstories in den text gestreut.
hach … könnt ihr sehen, wie ich strahle?

 

Advertisements

16 Kommentare

    1. ja, dieser duft hat mir den kopf verdreht ❤
      falls du ihn mal schnuppern möchtest, mußt du in parfumerien suchen, die die marke LUBIN führen.
      es ist ein nischenduft, den es nicht überall gibt.

      ganz liebe grüße von mir an dich

      Gefällt mir

      1. 😀 ich gebe zu, die lederbembel und die karamellbaumfeen habe ich mir ausgedacht. die gibts wohl nicht. 😀
        irgendwie musste es ja in westendstorries einladung passen. 😉

        Gefällt mir

  1. Ich kann sie sehen, deine Feen, wie sie sich das Haar kämmen, dem dabei ein Duft entströmt, der nicht von dieser Welt zu sein scheint, so warm und sinnlich. Er führt in die intimste Nacht und strahlt und verführt…
    Die Feen verwandeln sich mit dem Morgenlicht in häßliche Wesen, der Duft bleibt und schon wächst mit ihm die Sehnsucht auf die nächste Nacht…
    Was für eine Wahl…großartig

    Gefällt mir

    1. deine worte sind mir wie balsam. 😀 ich danke dir, liebe duftfee.
      der duft verwandelt sich allerdings nicht zu einem häßlichen wesen. er wird weich und anschmiegsam und tröstend.
      es war liebe auf den ersten duft! ❤

      Gefällt mir

schreib mir einfach.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s