heute zeigt sie sich

die sonne …

ich habe dieses unbestimmte kribbeln, das mich mehrfach am tag zum fenster laufen läßt.
eine latente unruhe, die sich einschleicht und bei jedem sonnenstrahl, der durch das grau bricht, stärker wird.

eine vage vorfreude auf frisches grün, honigsüße düfte und saftig-braune erde!
den starken drang, nach draußen zu gehen.

vermißt ihr ihn auch den frühling?

 

 

 

Advertisements

42 Kommentare

  1. Welch wundervolle Fotos hast Du uns da mal wieder geschenkt liebe Kerstin! Toll!! Und ja, wir vermissen den Frühling! Und die Sonne mit ihren wärmenden Strahlen….. Wir werden wohl noch eine Weile durchhalten müssen….

    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  2. Das kribbelige Knistern, das Flimmern im Bauch kann vieles bedeuten, liebe Kerstin,
    Vorfreude bedeutet es eingentlich immer und wenn ich Deine Bilder ansehe, das fühle ich auch ein Ziehen in meinem Bauchraum, aber das fühlt sich jetzt auch sehr sehnsuchtsvoll an 🙂 Das erste der Bilder, ach ja, ach ja. Da kommt sie nun mit Macht diese Sehnsucht nach Licht

    Herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  3. Eher riesige Vorfreude als Vermissen, so wie jetzt auf den Liebsten, der auf dem Weg zu mir ist.
    Sonne hatte ich gestern vorm Bürofenster, heute Schneegestöber und bittere Kälte.
    Sie kann halt auch nicht gleichzeitig überall sein, die Sonne.
    Tolle Bilder und das Kribbeln, ja, das kenn ich gut!

    Gefällt 1 Person

    1. 🙂 ja die vorfreude ist groß!
      aber so sonnig und knisterkalt ist ebenso schön!

      ich freue mich, dass dir ein zweisames Wochenende bevorsteht! *grins* da kann es dann draußen stürmend kalt schneien wie es will! innen drin ist es warm. ♡

      Gefällt 1 Person

  4. Über Berlin scheint sie auch ENDLICH MAL WIEDER, … ich dachte schon, sie macht Urlaub mit dem Weihnachtsmann auf Hawaii oder so. Bin froh sie auch ausnutzen zu können, dank krankschreibung, … so ein kleiner Spaziergang zum Doc, …

    Gefällt 1 Person

  5. ich freue mich auf den frühling, aber ich vermisse ihn noch nicht … den Winter in seinen Qualitäten zu mir zu nehmen und mit ihm zu tanzen das ist meine Übung, nun schon im dritten Jahr und dieses jahr fühle ich mich schon sehr heimisch in ihm!

    danke für deine feinen Bilder und Worte
    liebe Grüsse
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    1. es ist auch hier nur ein kleines, leises sehnen. noch nicht ganz greifbar. aber doch. 😀
      ich mag den winter zu sehr, als dass ich ihn sofort weg haben wollte.
      dein bild, mit ihm zu tanzen gefällt mir sehr! ❤
      danke liebe ulli!

      Gefällt 1 Person

  6. Ja, ich vermisse ihn auch, aber heute wird es ein wenig gelindert, da hier auch die Sonne da ist. Tolle Bilder. Lieben Gruss und darauf, dass die Sonne uns heute erhalten bleibt. Melanie

    Gefällt 1 Person

  7. Ja, wenn die Sonne über dem Winterwald scheint, dann ist das der Hammer. Und das Gefühl kenne ich auch zu gut! Entsprechen haben wir viel woran wir uns jetzt freuen und können und einiges, das noch kommt. Besser geht doch nicht 😉

    Gefällt 1 Person

      1. Ich auch! Und das ist für mich sogar ein Standortkriterium. Wenn ich wegziehe von hier, dann bitte an einen Ort, an dem es so sicher wie möglich auch Winter gibt 😉 Ich will halt alles 😀

        Gefällt mir

schreib mir einfach.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s