milchschnitte – glutenfrei

image

die füllung

  • 200g schlagsahne
  • 200g mascarpone
  • vanille
  • honig nach belieben ( bei mir 2 löffel )
  • gelatine oder agar-agar

die sahne steif schlagen ( sahne muss kühlschrank-kalt sein, sonst wird es schnell butter 😉 )
mascarpone mit honig und vanille verrühren.
die gelatine je nach verarbeitungsart zur mascarpone geben und die sahne unterheben.
die creme nun für mindestens 1 stunde in den kühlschrank stellen.

 

der biskuitteig

  • 5 eier
  • 90 g gemahlene mandeln
  • 1 löffel weinsteinpulver
  • 2 löffel backkakao
  • süße nach bedarf ( bei mir 1 löffel xucker )

die eier mit dem xucker schön schaumig schlagen.
die mandeln und weinsteinpulver mischen,
jetzt die mandeln zu den schaumeiern geben und gut vermischen.
zum schluss den kakao dazu geben.

die masse auf ein backblech gießen und bei 180˚ 10-15 minuten abbacken.
den teig dann gut auskühlen lassen und in zwei hälften schneiden.

die fertige füllung auf eine hälfte vom teig verteilen und die andere hälfte teig als deckel oben drauf legen. alles in stücke schneiden.
wer es schafft, kann sie nun noch einen tag im kühlschrank durchziehen lassen.

image

so genial lecker!  probiert das aus – unbedingt!

29 Kommentare

  1. Huhu 🙂

    So, nun habsch die Milchschnitte probiert. Leider hatte ich kein Mascarpone und habe dafür Quark 40%ig genommen. Sehr legga….jamjam…und wurde nicht nur von mir verspeist und für gut befunden…..hehe
    Für’s nächste mal plane ich eine Zitronenmilchschnitte, ich freue mich schon drauf.

    Eine schöne Woche *winke
    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. haha! die ist genial, oder? ich hab samstag das ganze ohne kakao gemacht. und die creme statt mit honig mit pürierter mango! hammer, sag ich dir. und ja, da stehen hier alle drauf. wenns geht, soll ich das gleich nochmal machen.
      versuch mal den teig mit der creme einzurollen. so als bisqkuitrolle. großartig. 😀

      seife gabs dafür wieder nicht.
      egal.
      dir auch eine gute woche du liebe!

      Gefällt mir

    1. nein! wahrlich kein vergleich. viiiel besser und gesünder sogar. der boden ist ein genialer biskiut. ohne kakao für diverse leckereien zu verwenden. 🙂 und mega schnell gemacht. 😉

      Gefällt mir

  2. ein tolles Rezept, das ich mir auf jeden Fall speichern werde, ach so, und ja, meiner Tochter geben *lächel*. Sie wird es eher „brauchen“ als ich

    LG am Morgen von Bruni

    Gefällt 1 Person

      1. warum auf regen warten? ich muss sie heute gleich nochmal machen. meine kollegenrunde hat sie um 7.00 uhr schon komplett eingeatmet! und die sind weiß gott sehr wählerisch 😀

        also ran an den backofen. es ist wirklich schnell gemacht!

        Gefällt 1 Person

      2. ok. die mandeln mahle ich übrigens immer selber. ich kaufe also die ganzen mandeln und schreddere sie dann immer in meiner küchenmaschine. geht auch mit allen anderen nüssen. vermutlich schmeckt der teig mit haselnüssen noch besser. 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Ich hab nur Erdnüsse hier, Walnüsse könnt ich noch anbieten, die sind aber für Brote. 😀
        Danke für den Tipp, auch wenn ich jetzt kompletten Schmacht drauf habe: Nee, heute schone ich mich lieber noch ein wenig. 😀

        Gefällt 1 Person

schreib mir einfach.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s