urlaub

pasteis de nata – oder wie eine stadt zur versuchung wird

image

ich lade dich ein.
heute bist du herzlich willkommen, mit mir die schönste versuchung einer stadt zu probieren.
an diesem tag, der einige anfänge und genauso viele enden vereint, lass dich verführen.

image

lissabon hat mich umgehauen!
eine so traumschöne stadt mit ganz wunderbaren menschen.
einer von ihnen hat uns gleich am ersten tag ein kleines willkommensgeschenk gemacht.
anna hat uns zwei der traditionellen lissaboner pasteis de nata gegeben.
warm welcome … worte, die wir mehr als einmal hören durften.

image

ein blätterteiggebäck mit einer puddingfüllung, die einen sofort ringsum alles vergessen läßt.
eine droge. denn vom ersten bissen an, sind wir süchtig.
diese kleinen, meist lauwarmen törtchen haben uns den kopf verdreht.
ich habe sogar alle meine unverträglichkeiten unverträglich sein lassen.
eins von diesen kleinen traumhäppchen musste jeden tag sein.
( erstaunlicherweise habe ich sie sehr gut vertragen )

image

ein uraltes, geheimes rezept, ursprünglich von den mönchen in belem gebacken,
wird hier so zauberhaft vermarktet, dass man es unbedingt! immer wieder essen will. jeden tag …

also habe ich mich daran versucht.
es kommt ans orginal nicht ran, klar – ist aber auch sehr lecker. 🙂

image

ich habe vanillepudding gekocht. mit vanille und butter und ei.
dann habe ich die blätterteigplatten geteilt und etwas ausgerollt.

image

mit einer glasschüssel kannst du kreise ausstechen.

image

diese kannst du dann in die muffinformen im blech legen, um sie dann mit dem pudding zu füllen.

image

nun muss das ganze bei 220 grad ca. 15 minuten in den ofen. dort kommt der pudding ganz schön hoch.
vielleicht sollte man ihn erst später einfüllen. das teste ich beim nächsten blech.

image

und dann musst du es gut auskühlen lassen, sonst kannst du dir ganz gepflegt den mund verbrennen. rate, woher ich das weiß!

blätterteig gibt es bei uns als glutenfreie variante und wenn du den vanillepudding mit eigelb und sahne machst, wie ich, dann ist die ganze sache sogar verträglich.

lissabon – wir kommen wieder!
nicht nur wegen dieser kleinen scheißerchen – aber auch 🙂
bald,
spätestens heute in 2 jahren, versprochen.

Advertisements

endlich

image

sehr verdient und lang ersehnt – endlich pause.
in den nächsten wochen bin ich viel unterwegs. vor allem mit den füßen im wasser, der nase im wind und dem herzen in der sonne!
ich hoffe auf inspirierenden tapetenwechsel.
vielleicht gibt es hier reiseberichte, vielleicht bleibt aber das netz auch aus.
ich lasse mich überraschen. ihr euch auch?

image

ich wünsche allen meinen lesern wunderbare pfingsttage, ein wenig zeit für die sehle.

liebe grüße eure ecki ❤

im land der oliven und zitronen

Minolta DSC

waren wir vor einiger zeit zu gast.
auf sizilien ist die sonne heller, das meer blauer und die cannoli besser als irgendwo!
wo man hinschaut – zitronenbäume und oliven.

Minolta DSCMinolta DSC

keine ahnung, ob dieser urlaub es war oder eine eingebung – mein lieber mann hatte den dringenden wunsch nach einer eigenen seife.
sie soll aus olivenöl sein, völlig natur und bitte mit zitronenschalen-abrieb.
da ich ihm schwer etwas abschlagen kann und schon gar nicht dem wunsch nach seife widerstehen kann, war das rezept schnell entworfen.
die seife kam dann bald darauf aus der form.

Minolta DSCMinolta DSC

warum kam ich vorher nie auf die idee, zitronenschalen zu verseifen?
die sprengsel behalten ihre farbe und ich nehme sogar den duft von frischen zitronen wahr. obwohl sie mit dem äö grapefruit beduftet ist.
eine ganz kleine menge kurkuma gibt dieser seife ihre farbe.
der stempel wurde von susanne entworfen.
er passt hier perfekt, weil es ja eckis ganz persönliche seife ist 🙂

Minolta DSCMinolta DSC

zum rezept

costa de la luz

ein herrlicher und wohlverdienter urlaub liegt hinter uns. wir waren an der COSTA DE LA LUZ.
andalusien ist ein wunderbarer flecken erde.
zum ersten mal ging es an den atlantik. traumhafte strände, leckerstes essen und sonne, sonne, sonne!
die farben der gegend sind sehr harmonisch.
tiefes blau in himmel und wasser, warmes ocker in den dächern der häuser, sattes grün in den wiesen und bäumen und das leuchtende gelb der riesigen sonnenblumenfelder.

dazu musste einfach eine seife entstehen.

costa de la luz

costa de la luz r

ein kleines stück urlaub für kalte wintertage 🙂

zum rezept