schokoeis

leute, friert die bananen ein

nein, es gibt keine bananenverknappung in den nächsten wochen.

es bleibt sommer und der wird noch ein bisschen heißer.
also für mich. vielleicht ja auch für dich?

ein eis geht bei diesen temperaturen immer. aber ich mag diese vielen süßen sorten nicht.
für mich am liebsten schokoeis.
arabella macht ihr eis mit einer feinen maschine selber. das wäre auch mein traum.
aber ein schnelles und einfaches eis geht auch.

jetzt habe ich auf einigen rohkost seiten gestöbert und bin immer wieder auf ein sehr einfaches grundrezept für schokoeis gestoßen.
ich habe es für mich ein wenig abgewandelt.
aber den kombinationsmöglichkeiten sind keine grenzen gesetzt.

wichtigster bestandteil : bananen.

die bananen in stücke brechen und einfrieren.
nun kommen die anderen zutaten, die man fröhlich variieren kann.
ich nehme:
– 2 el kakao (sehr gut geht kakao aus rohen kakaobohnen oder backkakao)
– etwas vanillemark
– ein hauch chilli
– 1 löffel cashewmus (einfach cashewkerne im mixer zu mus verarbeiten, sehr lecker)
– 1 löffel schlagsahne

weitere varianten wären nüsse, mandelmus, kokosmus, kokosflocken, sesamkörner, mohn, cranberries, pfeffer, honig, agavendicksaft, xylit …
deiner fantasie sind keine grenzen gesetzt.

alle zutaten kommen nun mit den tiefgefrorenen bananenstücken in den mixer.
du mußt solange mixen, bis du eine cremige, herrlich schokoladige eismasse hast.

wenn du es schaffst, kannst du alles schön anrichten und servieren.
sollte der mixer schon leer sein, bevor das eis die chance hat, schön auszusehen, mach einfach neues! genug bananen hast du ja eingefroren. 😉

und dann bleibt nur – hmmmmjami.

 

Advertisements